Name
Penthesilea NL
Alter
10 Jahre
Rasse
Schwedisches Warmblut
Farbe
Brauner
Stockmaß 167 cm
Wert
v €
Geschlecht
Stute

Bild (c) by Marie Kaeufler, http://marie.kaeufler.net/


Besitzer
Reitbeteiligung
Zuchtverband Northern Lights
Zoey
Pfleger Bereiter
Keiner Keiner
Turnierreiter
Keiner


Charakter
Penthesilea ist die Tochter von Phoenix R und WPE Sweet Sweep. Man muss wahrscheinlich nicht extra erwähnen, dass sie Temperament hat, Ende nie. Sie liebt es, durch die Gegend zu preschen und dabei allen zu zeigen, dass man ihr besser aus dem Weg geht, wenn man nicht über den Haufen gerannt werden will. Außerdem ist sie eine wahre Meisterin, wenn es darum geht, den Menschen etwas vorzumachen: Empfindet sie ein anderes Pferd zum Beispiel als nervig oder sein Verhalten als kindisch, unreif oder gar unmöglich, benimmt sie sich absichtlich genau gegensätzlich zu ihrem Artgenossen, um zu zeigen, wie sich ein wahres Pferd zu benehmen hat. Das kann gut sein, wenn sie sich jetzt ruhig und gelassen durchs Leben bewegt, aber auch schlecht, wenn sie genau das Gegenteil macht - und meistens ist leider Letzteres der Fall. Das geht schon beim Putzen los: Ruhig stehen ist nicht, sie hibbelt rum und ist maßlos erleichtert, wenn sie diese nervige Prozedur hinter sich hat. Zwar möchte sie natürlich immer sauber sein und von den Menschen bewundert werden, aber sie mag es nicht besonders gerne, angefasst zu werden, was sie logischerweise auch nicht zu einer Kandidatin für ein Schmusepferd macht, zumindest nicht an den meisten Tagen. Ihre Anspannung verlässt sie eher selten, aber wenn es dann doch mal passiert, sollte man die Gelegenheit beim Schopf ergreifen und etwas mit ihr unternehmen, was das Vertrauen in ihren Menschen festigt. Sie braust schnell auf, wenn sie etwas aufregt. Vor Neuem und Unbekanntem schreckt sie zuerst zurück und es braucht eine Menge Geduld und Nerven, um sie zu überreden, dass beispielsweise eine Trabstange kein Monster ist. Das ist die Goldene Regel bei ihr: Geduld haben und immer sanfte Hand anlegen, egal wie schwierig sie es einem gerade auch machen mag.
Ihre Sturheit kann so manchen Pfleger und Reiter zur Verzweiflung bringen: Wenn sie beim Training die Lust verloren hat, bleibt sie einfach mal stehen und ist dann auch nur schwer wieder von der Stelle zu bewegen. Und meistens verlässt sie dann die Lust, wenn ihr Reiter eine falsche Hilfe gegeben oder sie zu hart rangenommen hat. Folglich ist Lea, wie sie kurz genannt wird, also kein Pferd für Anfänger, man sollte unbedingt immer erfahrene Reiter auf ihren Rücken lasen!
Hat sie ihre Angst vor Neuem erst mal überwunden, ist die braune Stute durchaus ein selbstbewusstes Pferd. Das kann einem besonders im Training nützlich sein: Im Springen braucht sie kaum Führung, nur ihr Tempo sollte gelegentlich reguliert werden, aber eigentlich kann sie auch das ganz gut alleine einschätzen. Man sollte sie da einfach machen lassen, mit der Konzentration und Aufmerksamkeit aber komplett bei ihr sein, um ihr Bestätigung zu geben, dass sie das, was sie macht, richtig und gut macht. Im Parcours bereitet sie mit einem Reiter, mit dem sie gut zusammenarbeiten kann, also kaum Probleme. In der Dressur sieht es da schon ein bisschen anders aus: Sie hat zwar Gefallen an den verschiedenen Aufgaben gefunden, allerdings braucht sie hier jemanden, der sie Schritt für Schritt durch die einzelnen Lektionen führt. Wieder beansprucht sie vollste Aufmerksamkeit, denn in dieser Disziplin ist sie häufig noch unsicher, vor allem in den höheren Klassen. In der Vielseitigkeit taut sie allerdings wieder richtig auf, das scheint das Leben zu sein, das sie wirklich liebt, auch wenn hier immer wieder verlangt ist, sie zu bremsen, denn im Gelände ist sie häufig ungestüm. Lea liebt Aufmerksamkeit und will ihrem Reiter gefallen, daher gibt sie meist alles.
Was bei Lea regelmäßig zum Problem wird, ist ihre Neigung, sich selbst zu überschätzen und zu übernehmen. Ihre bevorzugte Gangart ist natürlich der Galopp, im Schritt geht sie nur ungern.
Penthesilea hasst Hänger fahren. Wenn es aber nötig ist, sollte man sie am besten mit einem zweiten Pferd (am besten einem alten Hasen, der das schon kennt) zusammen fahren lassen.
Die Braune ist also ein eher eigener Zeitgenosse, aber wenn sie einem Menschen erst mal vertraut, geht sie mit ihm durch dick und dünn.

Allele: Ee/Aa


Stall + Weide
Stall

Privatzuchtstall Meiningen (300,-)

Weide Meiningens Weide


Achtung! Die Angaben die Sie auf dieser Seite finden sind vollkommen frei erfunden. Es handelt sich um ein virtuelles Pferdespiel!
usaAttention! The information you find on this page are invented completely free . It is a virtual horse game !
spanienAtención! La información que usted encontrará en esta página se inventan completamente gratis. Es un juego de caballos virtuales !