Name
St.Pr.H. Phoenix R
Alter
15 Jahre
Rasse
Holsteiner
Farbe
Fuchs
Stockmaß 169 cm
Wert
v €
Geschlecht
Hengst

Bild (c) by http://www.photo-equine.com


Besitzer
Reitbeteiligung
Sportpferdezucht zur Seerose
Zoey
Pfleger Bereiter
Keiner Keiner
Turnierreiter
Keiner


Charakter
Phoenix aus der Asche. Der Fuchs Hengst trägt diesen Namen mit würde und zeigt jeden Tag aus welchem Feuer er gemacht ist. Durch seine Temperamentvolle Art steht er sich oft selbst im Weg, das geht schon beim Putzen los: Das nötigste ist gut genug und mehr sollte es auch nicht sein, kennt er einen Menschen nicht genau oder ist ihm unsimpatisch ist er noch angespannter als sonst und da kann es schonmal sein das er nach diesem schnappen will. Kennt er seine Menschen lässt er das zwar sein, aber die Anspannung verlässt ihn eher selten, ob dieser Hengst je schläft ist uns ein Rätsel. In der Box sollte Phoenix nicht sehr lange stehen, den dort bekommt er schlechte Laune - Durch seine Aufbrausende Art steckt er die meisten an und es kommt zu randalismus im Stall und besonders in seiner Box, ist der Hengst auf der Weide. Lässt er den Macho schlecht hin raushängen, gibt es Rangelein ist er an forderster Front und dabei teilt er am meisten aus, denn wenn einer Platzhirsch sein kann dann nur er. Unter dem Reiter zeigt sich Phoenix am Anfang sehr Stur, den er will geritten werden und das wenn bitte doch präziese. Hat man ihn einmal auf seiner Seite zeigt er das er gute veranlagungen durch seinen Vater Pallas und seiner Mutter Geisha vererbt bekommen hat, was er in der Versammlung nicht zeigt macht er mit seinem selbstsicheren Verhalten wett - Dabei präsentiert er sich sehr gerne und zeigt was er für ein toller hecht ist. Im Springen ist er sehr selten zu bremsen, man könnte meinen er flügt regelrecht durch den Pacours - Weiss man wie man ihn zur Mitarbeit zwingt, kommt er etwas runter und spring dann mit voller Elan drüber. Schlechter sieht es da schon mit Stuten aus, sieht er eine bekommt er es in den Kopf und will zu dieser - Da heißt es dann durchsetzungsvermögen beweisen, dabei kann der Hengst schonmal eine Piaffe aufs Parkett legen. Kommt ihm eine Stute sehr nahe, sollte man um sein Leben rennen, den wenn er eins sein kann dann wild und gebitersich. Steigen ist da schon die kleinste Sache, so böse wie es sich anhört aber man sollte stehst eine Gerte dabei haben. Hat er sich dann unterkontrolle, strozt er immer noch vor Energie und tobt sich noch auf der Weide aus. Wenn er einen ruhigen Tag hat, was leider nicht oft vor kommt ist er, recht schusselig und stolpert über seine Beine, beim Reiten da kann es auch schonmal passieren das die Stangen reiehenweise fliegen. Was ihn im normal zustand tierisch aufregt, da er sehr Ergeizig ist und seinem Reiter immer gefallen will. Deswegen ist er eher ein unbeliebter Kandidat wenn es heißt "Würdest du dich mal drauf setzten?" er ist schwierig und recht Anstrengend doch hat dieser Hengst ein Herz aus Gold! Für seinen Besitzer lebt und liebt er, auch wenn er manchmal nicht weiss wo hin mit seiner Energie, ist er ein Herzensguter Hengst!

Empfehlung: Das Halfter sollte stehts drauf bleiben wenn er auf der Weide is! Ausbruchgefahr vorprogrammiert!


Stall + Weide
Stall

Privatzuchtstall Meiningen (300,-)

Weide Meiningens Weide


Achtung! Die Angaben die Sie auf dieser Seite finden sind vollkommen frei erfunden. Es handelt sich um ein virtuelles Pferdespiel!
usaAttention! The information you find on this page are invented completely free . It is a virtual horse game !
spanienAtención! La información que usted encontrará en esta página se inventan completamente gratis. Es un juego de caballos virtuales !